R I W E R – Blog eines Seniors

1. März 2008

1.FC Köln – Eine Hassliebe

1._FC_Köln.svg Ich gebe es zu: Ich bin ein Fan des 1. FC Köln! Nicht erst seit gestern oder letzten Jahres, nein, seit mehr als 35 Jahren. Was waren das für Zeiten in den 70er Jahren? Köln war Deutscher Meister und Deutscher Pokalsieger, spielte mit auf der europäischen Bühne. Hatte einen überragenden Trainer: Hans „Hennes“ Weisweiler. Dann die lokalen Derbys zwischen dem FC und der Fortuna! Bei diesen Spielen war ich eigenartiger Weise immer auf der Seite vom SC Fortuna Köln. Vielleicht, weil ich sie immer als die schwächere Mannschaft eingestuft habe.

In den 80er und 90er Jahren erlahmte das Interesse für den FC, vielleicht weil sie mittelmäßig wurden, Ab und zu schaute ich mir ein Spiel an und verfolgte die Berichterstattung in der Zeitung, aber das große Interesse war nicht da. Das kam erst wieder im letzten Jahr, als Köln zweitklassig wurde und der große Star-Trainer Christoph Daum werbewirksam als Trainer verpflichtet wurde.

Plötzlich hatte ich das Gefühl, „meinem Verein“ wieder ganz nahe sein zu müssen und ihm zu unterstützen, damit der Aufstieg in die Bundesliga direkt wieder klappt. Doch was musste ich erleben? Was war das für eine Mannschaft? Sie verloren zu Hause gegen schwache Gegner, gewannen nur mit viel Glück, spielten ein Fußball, der mittelmäßig, wenn nicht sogar schwach war. Obwohl bei Heimspielen fast immer 30- bis 40 Tausend Fans sie unterstützen. Ich reiste mit zu den Auswärtsspielen und schämte mich, mich als FC-Fan zu outen.

Nach desolaten Spielen schwor ich mir: „Das siehst du dir nicht länger an, dafür gibst du kein Geld mehr aus, da gehst du nicht mehr hin!“ Ich haste diesen Verein, weil er mir keine Hoffnung machte, dass letztendlich doch alles wieder gut wird. Und in den Tagen bis zum nächsten Spiel kippte die Stimmung. Plötzlich hieß es wieder: „Mein FC, die muss ich unterstützen, da kannst du nicht wegbleiben, das wird schon wieder, die haben dazu gelernt, diesmal zeigen sie richtig guten Fußball, vor allem werden sie mal wieder gewinnen!“

Also ging ich zum Spiel oder sah mir das Spiel im Fernseh an. Und was passiert am letzten Freitag, im Spiel gegen die SpVgg Greuther Fürth in Fürth, beim Spiel des 3. gegen den 4.? Trotz einer 2:0 Führung versiebten sie die Sache wieder und mussten letztendlich froh sein, ein Unentschieden über die Runden gerettet zu haben.

Lieber FC! Wann sehen wir, Eure treuen Fans, von Euch wieder guten, richtigen Fußball? Warum setzt Ihr uns immer wieder so einem Wechselbad der Gefühle aus? Warum lasst Ihr uns leiden? Ihr habt alles was Ihr für einen schnellen Wiederaufstieg braucht (Geld, einen Star-Trainer, ein treues, zahlreiches Publikum und Fans, gute Mitspieler)! Liebe Spieler, es liegt nur an Euch, endlich ein kompaktes, technisch gutes Team zu bilden und die Anhänger wieder zu versöhnen mit einem Aufstiegsplatz. Die Zeit wird knapp! Reißt Euch zusammen und zeigt, dass Ihr gewinnen, richtig gewinnen könnt, durch guten Fußball. Verscherzt Euch nicht die letzten Sympathien!

Advertisements

1 Kommentar »

  1. Bin ich froh, daß ich kein FC-Fan bin. Da lob ich mir lieber den HSV, der hat zwar auch schon in der Abstiegs liga gespielt, aber er hat sich wieder hoch gerappelt. Jetzt spielt er oben wieder mit.
    Gruß ein HSV-Fan.

    Kommentar von ein Bekannter — 1. März 2008 @ 16:54


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: