R I W E R – Blog eines Seniors

7. März 2008

Knoppix – Ubuntu LiveCD von HD/SD/USB-Stick starten

Vor ein paar Tagen habe ich auf die neu erschienene Linux Distribution Knoppix 5.3 in der c´t hingewiesen. Mittlerweile scheint es festzustehen, dass es die Live CD nach der Cebit auch zum Herunterladen geben wird. Die letzte Knoppix Live CD Version 5.2 gab es nur als DVD Beilage in der c´t zur Cebit 2007. Die Versionen davor standen als CD und DVD Version im Knoppix Download Bereich zur Verfügung. Ob wieder zwei Versionen (CD und DVD) bleibt abzuwarten.

Das Starten der LiveCD vom CD-ROM Laufwerk ist ein langsamer Prozess. Deshalb habe ich mir mal Gedanken gemacht und das Internet durchforstet, wie man die LiveCD von Knoppix und Ubuntu auch von anderen Speichermedien aus booten kann, denn dann geht das Starten wesentlich schneller. Hier nun die Links mit den Anleitungen.

Beschreibung einer Knoppix: (Poor Man) Installation.

Hinweise: Die DVD-Version benötigt mindestens 4,5 GB Speicherplatz.

Kurzfassung für Windows XP:
Von der Knoppix CD oder DVD das Verzeichnis KNOPPIX auf die Festplatte kopieren. Von der Knoppix CD oder DVD aus dem Verzeichnis Boot/isolinux die Dateien linux und minirt.gz in das Verzeichnis KNOPPIX auf der Festplatte kopieren.
Aus der Download-Datei grub4dos-0.4.3 die Dateien grldr und menu.lst in das Hauptverzeichnis (Root) der Festplatte kopieren.
Die Datei boot.ini im Root-Verzeichnis mit einem Texteditor (Edit oder Wordpad) öffnen und als letzte Zeile den Eintrag c:\grldr=“Andere Betriebsysteme hinzufügen. Speichern!
Die Datei menu.lst im Root-Vereichnis mit einem Texteditor (Edit oder Wordpad) öffnen, den Inhalt löschen und folgende Zeilen einfügen:
# —————————–
# Automatisch nach 30 Sekunden starten.
timeout 30

# Den ersten Bootmenueeintrag als Standard starten.
default 0

# Bei Fehler den zweiten Bootmenueeintrag starten.
fallback 1

# Bootmenueeintrag fuer Knoppix

title KNOPPIX 5.3 kernel 2.6.24 von ISO
root (hd0,0)
kernel /KNOPPIX/linux ramdisk_size=100000 init=/etc/init lang=de quiet noeject
initrd /KNOPPIX/minirt.gz nomce highres=off loglevel=0
boot

# Bootmenueeintrag fuer Ubuntu 7.10

title Ubuntu 7.10, kernel 2.6.22 von ISO
root (hd0,0)
kernel /casper/vmlinuz boot=casper root=/dev/ram ramdisk_size=1048576 rw locale=de_DE
initrd /casper/initrd.gz
boot
# —————————–

Speichern! Fertig! Rechner neu booten (starten), im ersten Menü „Andere Betriebssysteme auswählen. Im zweiten Menü Knoppix oder Ubuntu wählen.

Beschreibung einer Ubunto 7.10: (Poor Man) Installation.

Kurzfassung für Windows XP:
Von der Ubuntu CD das Verzeichnis casper und .disk auf die Festplatte kopieren.
Sonst wie unter Knoppix beschrieben!

Hier noch ein paar Informationen über Ubuntu für den Asus Eee-PC.

Advertisements

5 Kommentare »

  1. DAS werde ich in einer „stillen“ Stunde mit Sicherheit mal ausprobieren. Es drängt nicht so, weil ich eine – fast – funktionierende LINUX-Installation auf dem Rechner habe. openSuse… kennst du bestimmt ?
    FAST in dem Sinne: ich habe mir einen neuen Rechner gekauft und weil ich ein armes Schwein bin, mußte der recht billig sein. Weil ich sowieso darauf Linux installieren wollte (und auch habe) war er auch ohne Betriebssystem, was ja bekanntlich auch einige „Mark“ einspart.
    Und dann gab es auch gleich Probleme… mit Linux ließ sich nämlich die Netzwerk-Karte nicht ansprechen (für Internet).
    Ich mußte dann Windows XP installieren. Damit ließ sich die Karte OHNE Probleme einrichten.
    Mit einem Modem geht es bei Linux ohne Probleme (bei mir jetzt), aber das war eigentlich nicht Sinn der Sache, da ich ja DSL habe !

    Wenn man das so macht, wie du es oben beschreibst, hat man dann ein vollwertiges Linux und kann speichern ?
    Auf meinem alten Rechner (der jetzt kaputt ist) hatte ich das mal so mit einer älteren Knoppix-Version und einem Start per Diskette.

    Kommentar von Gucky — 7. März 2008 @ 17:49

  2. Beim booten des Rechners hast Du die Möglichkeit: Windows, Knoppix oder Ubuntu.
    Knoppix: Hier kannst Du eine Image Partition einrichten, die Deine Einstellungen, neue Programminstallationen etc. speichert. Bei Ubuntu kannst Du das mit der LiveCD nicht.
    Unter beiden Linux-Versionen ist aber das Abspeichern von Dateien z.B. Textdateien, erstellt mit OpenOffice oder Grafikdaten mit Gimp, möglich.
    Vielleicht schreibe ich in den nächsten Tagen in diese Richtung noch einen Blog.

    Kommentar von riwer — 7. März 2008 @ 18:43

  3. Hi! Super Hinweis, Danke. Ich kenn mich leider nicht so super aus, aber was muß ich machen um das Ganze auf einem USB Stick zu installieren? Vielen Dank im Voraus

    Kommentar von Robert — 9. März 2008 @ 17:46

  4. […] Linux Knoppix 5.3 beschäftigen. Über die Installation der LiveCD habe ich mich vor ein paar Tagen hier schon ausgelassen. In diesem Zusammenhang tauchte die Frage auf, wie das Abspeichern von […]

    Pingback von Knoppix 5.3 « R I W E R - Blog eines Seniors — 12. März 2008 @ 9:37

  5. thx, war sehr nützlich=)

    Kommentar von random — 7. August 2008 @ 10:50


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: