R I W E R – Blog eines Seniors

30. Mai 2008

Brooklands

Unsere Ankunft in Dover verlief problemlos. Es ging vom Schiff, ohne weitere Zoll- und Passkontrolle, direkt auf einen „Dual carriageway“ (vierspurig ausgebaute Autobahn-ähnliche Straße), deren Bezeichnung und Nummerierung in England mit einem A beginnt und hinter Folkestone dann auf den Motorway M20 Richtung London. Viele Autofahrer, die das erste Mal nach England kommen, haben die Befürchtung mit dem Linksverkehr ihre Probleme zu haben. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass sie unbegründet sind. Man gewöhnt sich sehr schnell an die andere Fahrweise, ein rechter Außenspiegel ist aber unbedingt empfehlenswert.
Als Gastgeber fühlt man sich immer in der Pflicht, den Gast zu unterhalten, ihm Abwechslung zu bieten. Mir geht es so und auch unserem Gastgeber. Gleich am ersten Tag nach unserer Ankunft, besuchte er mit uns und seiner Frau das Brooklands Museum. Das Technik Museum ist, ohne es abwerten zu wollen. denn es hat auch seinen besonderen Reiz, eine Kleinausgabe der deutschen Technik-Museen in Sinsheim und Speyer. Bei den deutschen Museen sind die Ausstellungsstücke mehr europaweit gefasst, das englische Gegenstück mit Exponaten hauptsächlich aus England und aus den letzen 100 Jahren.
Das Museumsgelände war früher die weltweit erste Motor-Rennstrecke. Eröffnet wurde sie am 17. Juni 1907, das erste Rennen fand am 06. Juli 1907 statt. Über drei Jahrzehnte war es das „Motor-Ascot„. 1908 wurden an der Rennstrecke die ersten Flugzeuge gebaut und innerhalb der Rennstrecke eine Start- und Landebahn angelegt. Im Weltkrieg wurden hier die Hawker Hurricane-Jäger und der Vickers Wellington- Bomber gebaut. Vickers produzierte hier nach dem Krieg eine sehr erfolgreiche Luftflotte, unter ihnen die berühmte Viscount und die VC10. Das Design und Teile der Concorde Konstruktion wurden ebenfalls hier entwickelt und gebaut. Die letzte Concorde, stillgelegt im November 2003 von Britisch Airways, ist das Highlight des Museums. Man kann sie von innen besichtigen und erhält dort eine Menge an Informationen über diesen Flugzeugtyp. Viele nationale, internationale und Welt-Rekorde wurden in Brooklands gefahren und geflogen.

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: