R I W E R – Blog eines Seniors

7. Juni 2008

Offenes WLAN

Der Kommentar von Gucky auf meinen letzten Blog hat mich bewogen, einige eigene Gedanken und Überlegungen hinzuzufügen. Ich habe ein wenig im Internet geforscht und musste feststellen, dass über die Nutzung eines offenen WLAN´s schon Urteile gesprochen worden sind, denen unterschiedliche Voraussetzungen zu Grunde lagen.
Nehmen wir einmal an, mein WLAN ist eine Wohnung. Durch eine Verschlüsselung sperre ich die Wohnung ab. Das Passwort ist quasi der Schlüssel zur Wohnung. Wenn ich nun jemandem den Schlüssel zur Wohnung gebe, bin ich mit allem, was in der Wohnung geschieht, einverstanden. Wird Schaden angerichtet, bin ich selbst dafür verantwortlich oder muss den, der Zutritt zu meiner Wohnung hatte, dafür zur Kasse bitten.
Wird in meine Wohnung eingebrochen, weil der Fremde keinen Schlüssel hat, bin ich für den Schaden, der in meiner Wohnung angerichtet wird, nicht direkt verantwortlich. Der „Einbrecher“ hat eine kriminelle Energie aufgewandt, um sich Zutritt zu meiner Wohnung zu verschaffen.
Dies ist sinngemäß auch auf das WLAN anzuwenden und in diesem Sinne hat auch das Hamburger Landgericht im Juli 2006 geurteilt. Es hat den Betreiber eines offenen WLAN´s verurteilt für einen Schaden aufzukommen, den Fremde verursacht haben, weil er sein WLAN nicht mittels eines Passwortes geschützt hat. Nun kann man noch argumentieren, dass der Betreiber ahnungslos war und er keine Ahnung hatte, wie sein WLAN zu schützen ist. Hier greift dann der Rechtsgrundsatz: „Unwissenheit schützt nicht vor Strafe„.
In einem zweiten Fall hat ein Wuppertaler Amtsgericht den Nutzer eines offenen WLAN´s auf Unterlassung verurteilt. Hier war der Betreiber des WLAN´s nicht damit einverstanden, dass sein Nachbar seinen Hotspot mitbenutzt.
Wie man sieht, kommt es bei der Rechtssprechung immer auf den jeweiligen Fall an. Grundsätzlich sollte man kein offenes fremdes Netz benutzen, wenn man nicht die Erlaubnis dazu hat. Man kann den Betreiber und auch sich selbst in Schwierigkeiten bringen.
Ein Wort noch zum anonymen Treiben im Internet, was auch über offene WLAN´s geschieht. Niemand surft anonym! Zwar kann man über mehrere Proxy-Server seine IP-Adresse verschleiern, wie dies beim anonymen Surfen der Fall ist, nicht verschleiert wird die MAC-Adresse der Netzwerkkarte meines Rechners. Diese MAC-Adresse ist einzigartig und unverwechselbar. Sie besteht aus 12 Zahlen und ist für jede Netzwerkkarte anders. Für diejenigen, die keine Netzwerkkarte haben und über ein Modem im Internet surfen, gilt dies nicht. Alle anderen, die per DSL im Internet surfen, tun dies über eine Netzwerkkarte, die teils steckbar, teils eingebaut im Rechner vorhanden ist. Auch jeder Router und jeder USB-WLAN-Stick hat eine MAC-Adresse.
Die Provider speichern also nicht nur die IP-Adresse, die bei jeder Einwahl ins Internet vergeben wird, sondern auch eine vorhandene MAC-Adresse. So ist es staatlichen Organen und auch den Providern möglich, durch Datenbank-Abgleiche festzustellen, ob der Rechner mit einer bestimmten MAC-Adresse in anderen Datenbanken verzeichnet ist und können so ein Profil erstellen, auch wenn Verschleierungen von IP-Adressen zu Grunde lagen. Hat man einmal den Rechner lokalisiert, ist es ein Leichtes, Rückschlüsse auf den Besitzer zu ziehen. Wie man sieht, ist man gar nicht anonym.

Links zu diesem Thema:
Gericht-erklärt-Nutzung-eines-privaten-offenen-WLAN-zur-Straftat
Urteil Landgericht Hambug
Urteil – Unberechtigte Nutzung privater WLAN-Netzwerke ist eine Straftat
Unbefugte WLAN-Nutzung verstößt gegen „Abhörverbot“
Schwarz-Surfen über fremden und offenen WLAN-Anschluss ist strafbar!

Advertisements

1 Kommentar »

  1. Ich hab bereits ein paar Mal hier vorbeigeschaut und bin immer wieder inspiriert.
    Ausgesprochen guter Artikel. Ausgesprochen förderliche Information 🙂 Hatte schon eine Weile danach gesucht.
    Danke fabelhaft.

    Kommentar von Eigene Homepage erstellen anleitung — 25. Juni 2013 @ 15:55


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: