R I W E R – Blog eines Seniors

2. März 2009

Frühlingserwachen

Endlich scheint es Frühling zu werden. Hoffnung machen die zweistelligen Temperaturwerte am vergangenen Wochenende. Gerade rechtzeitig zum meteorologischen Frühlingsanfang.
Seit Ende November hatte uns der Winter mehr oder weniger fest im Griff. Für die Kölner Bucht war diese lange Zeit mit niedrigen Temperaturen, mit Frost und Schnee eher ungewöhnlich, verglichen mit den letzten Jahren.
Am Sonntag waren nach langer Zeit die Innenstädte wieder stark besucht. Die Lokale hatten außergewöhnlich viel zu tun. Man saß in der Sonne und ließ sich von der Sonne, durch die ab und zu aufreißende Wolkendecke, erwärmen. Was für ein schöner Tag!
Die Winterzeit kann ich nur schwer ertragen. Die langen Nächte und die Kälte machen mich schwermütig, ich werde lustlos und träge. Der aufmerksame Leser meines Blogs wird dies erkannt haben, denn in den letzten Wochen und Monaten tat sich hier nur sehr wenig.
Den gefühlten Frühlingsanfang will ich nun zum Beginn einer neuen Aktivität machen. In der nächsten Zeit werde ich versuchen wieder regelmäßig zu bloggen.

Frühling

Frühling läßt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist’s!
Dich hab ich vernommen!

Eduard Mörike (1804-1875)

, , , , , ,

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: