R I W E R – Blog eines Seniors

1. April 2009

6 Millionen Erwerbslose

Das ist kein Aprilscherz!

BA Die Finanzkrise hat uns die Jobkrise gebracht. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit (BA) waren im März 3.586.000 Männer und Frauen ohne Arbeit. Doch das ist nur die halbe Wahrheit.
Ohne die Kurzarbeiter wäre alles noch viel schlimmer!

Gut 2,5 Millionen Arbeitnehmer befinden sich zur Zeit in Kurzarbeit und allein für den Monat März 2009 liegen weitere 680 000 bis 740 000 Kurzarbeit-Anmeldungen vor. Im ersten Quartal liege die Zahl der entsprechenden Anträge bei rund 1,7 Millionen.
Streng genommen sind die Kurzarbeiter als Arbeitslose zu werten, denn die Bundesagentur für Arbeit ist auch für die Bezahlung dieser Kurzarbeiter zuständig. Diese Leistungen machen 60 – 70% des Nettoentgeltes aus.

Kurzarbeit ist grundsätzlich auf sechs Monate begrenzt (§ 177 Abs. 1 SGB III). Liegen jedoch außergewöhnliche Verhältnisse auf dem Arbeitsmarkt vor, kann sie durch Rechtsverordnung auf bis zu 24 Monate ausgedehnt werden (§ 182 Abs. 1 Nr. 3 SGB III). Seit dem 1. Januar 2009 beträgt die Bezugsfrist für das Kurzarbeitergeld 18 Monate. Die entsprechende Verordnung gilt befristet auf ein Jahr für alle Arbeitnehmer, deren Anspruch auf das Kurzarbeitergeld bis zum 31. Dezember 2009 entsteht.

Man kann davon ausgehen, dass Masse der Kurzarbeit ein Vorbote für Entlassungswellen im Spätsommer sind.
Auf eine zunehmende Verschärfung der Arbeitsmarktlage weisen hingegen die Daten zur Beschäftigung hin. So sank die Zahl der Erwerbstätigen nach den letzten verfügbaren Daten der Bundesagentur für Arbeit vom Februar um 35.000 auf 39,82 Millionen. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten lag nach Hochrechnungen der BA im Januar bei 27,33 Millionen; dies waren nur noch 250.000 mehr als im Vorjahr. Unverändert tief ist die Kluft auf dem Arbeitsmarkt zwischen Ost und West: Mit einer Quote von 14,2 Prozent war die Arbeitslosigkeit im März in den neuen Bundesländern genau doppelt so hoch wie in den alten. Im Osten waren 1,207 Millionen Menschen ohne Arbeit (plus 3000), im Westen 2,379 Millionen (plus 31.000).

Rechnet man Arbeitslose und Kurzarbeiter zusammen, ist die Zahl von 6 Millionen Erwerbslosen erreicht. Alles düstere Aussichten. Mit einer Verbesserung der Lage ist erst weit in 2010 zu rechnen, wenn überhaupt.

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: