R I W E R – Blog eines Seniors

10. Mai 2009

Maubeuge

Der zweite Tag unserer kleinen Nord-Frankreich-Expedition (Sie erinnern sich, ohne irgendwelche Französisch-Kenntnisse  wollten wir uns zurecht finden), begann wettermäßig, im wahrsten Sinne des Wortes, unfreundlich. Es regnete. Doch im weiteren Verlauf des Tages gab es nur noch vereinzelte Schauer. Es war kühl, um die 11 -123 Grad. Kein Wetter zum Wandern oder Spazierengehen. Also rein ins Auto, die Heizung aufgedreht, und in das 30 Kilometer nördlich von Fourmies gelegene Maubeuge gefahren.
festungseingang-maubeugesMaubeuge zählt etwa 30.000 Einwohner. Die nördliche Altstadt wird von einer mächtigen Festung geprägt, die nach dem deutsch/französischen Krieg 1871 errichtet worden ist. Der Rest der Altstadt wurde ebenfalls durch deutsche Einflüsse geprägt; 90 Prozent der Fläche wurden zu Beginn des II. Weltkrieges durch deutsche Truppen zerstört. Fast alle Gebäude sind neu gebaut und renoviert worden. Das Bild zeigt die rückwärtige Ansicht des Hauptportals der Festungsanlage.
Maubeuge kann geschichtlich, genau wie Köln, auf fast 2000 Jahre zurück blicken. Die letzten Jahrhunderte brachten der Stadt durch die Schwerindustrie einen gewissen wirtschaftlichen Wohlstand. Wechselnde Zugehörigkeiten zu unterschiedlichen europäischen Dynastien taten ihr übriges. Mehrere Rezessionen in den letzten 50 Jahren brachten einen wirtschaftlichen Abschwung.
Heute hat sich Maubeuge der Kultur und der Umwelt verschrieben. Die Stadt ist das Tor zum National Park „Parc Naturel Régional de l’Avesmois„. Die „grünen“ Einflüsse haben ihr den Namen „die Stadt auf dem Lande“ gegeben.
solre-le-chateau.jpgAuf der Rückfahrt nach Fourmies haben wir in Solre-la-Chateau noch einen bemerkenswerten Kirchturm gesehen. Der Turm hat sich im Laufe der Zeit leicht zur Seite geneigt. Nichts Weltbewegendes, kein Vergleich zum schiefen Turm von Pisa, aber schon vom weiten deutlich erkennbar. Die mittelalterliche Kirche ist der Paroisse Ste. Hiltrude en Avesnois gewidmet.

, , ,

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: