R I W E R – Blog eines Seniors

30. Mai 2009

Vanilleeis ist nicht Vanilleeis

Vor ein paar Wochen berichtete ich in meinem Blog “Das ist doch Käse!”, dass nicht überall Käse drin ist, wo Käse draufsteht. Auf vielen Produkten ist Käseersatz drin, wird aber als Käse deklariert.

Der Sommer steht vor der Tür und die Stiftung Warentest hat das zum Anlass genommen, Deutschland liebstes Speiseeis, das Vanilleeis, zu testen. Wie schon bei dem erwähnten Käse war beim Vanilleeis die fehlende Vanille der größte Kritikpunkt. Von den getesteten Produkten hatten 10 Sorten nur geringe Mengen Vanille, 8 Sorten sogar verfälschte Vanillen enthalten, zweimal wurde im Eis das synthetische Vanillin festgestellt.

Die Stiftung Warentest vermutet, dass die Eisproduzenten wegen der stark schwankenden Rohstoffpreise aus Sparsamkeitsgründen auf echte Vanille verzichten und künstlich hergestelltes Vanillin verarbeiten. Dagegen ist eigentlich auch nichts einzuwenden, nur müssten die Hersteller dies auch auf der Verpackung deutlich kennzeichnen. Rewe (und die bei ihr verkauften ja!-Produkte) und Botterbloom zeichnen richtig aus. Bei ihnen steht “mit Vanillegeschmack” auf der Verpackung.
Trotzdem nenne ich es eine Irreführung des Verbrauchers. Wenn ich ein Vanilleeis kaufe, erwarte ich, dass da auch echte Vanille drin ist. Wie mag es bei der italienische Eisdiele um die Ecke aussehen, wo man das Eis in die Hand bekommt und man sich nicht erkundigt, ob da auch echte Vanille drin ist. Genaugenommen dürfte es hier auch nicht besser aussehen als bei den Eisproduzenten, die für die Supermärkte produzieren. Denn auch sie müssen sparen und so preiswert als möglich ihr Eis herstellen.

Vanilleeis Zurück zum Test: Die Tester prüften neben der mikrobiologischen und der Aromaqualität auch die Verpackung und Deklaration. Testsieger wurde Haägen Dasz Vanilla, das mit elf Euro pro Liter aber auch das teuerste Eis im Test war. Das zweitbeste Vanilleeis kommt von Mövenpick – kann sich aber mit einer Note von 3,5 auch nicht vom insgesamt schlechten Testfeld absetzen. Landliebe Die Eissorten der Discounter kommen überwiegend schlecht weg. Egal ob bei Aldi (Nord), Norma, Plus oder Tip – überall liegt nach dem Urteil der Stiftung Warentest mangelhaftes Eis in den Regalen. Aber auch auf Markennamen ist kein Verlass. Ebenfalls ein „mangelhaft“ erhielt das Vanilleeis von Landliebe. Selbst die beiden Biosorten Vanilla Mood von Demeter und das Tofutti Vanilla Soya Dessert kamen um ein „mangelhaft“ nicht herum.

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: