R I W E R – Blog eines Seniors

12. Juni 2009

Spieler – Ablösesummen

Eigentlich sollte man meinen, dass der Sklavenhandel in Europa nicht existiert. Oder doch? Wird er nur anders genannt? Nehmen wir das Beispiel Fußball, wo ein Verein einem anderen Verein einen guten Spieler weiterverkauft. Man nennt es Ablösesumme. Ein “moderner” Sklavenhandel also?

Es ist unglaublich, welche Summen für den Transfer eines Spielers bezahlt werden. Jüngstes Beispiel ist der 27-jährige brasilianische Spieler Ricardo Izecson dos Santos Leite, der wegen der zweiten Silbe im ersten Vornamen kurz “Kaká” gerufen wird. Er wechselt für sage und schreibe 65 Millionen Euro vom italienischen Club AC Mailand zum spanischen Verein Real Madrid. Ein Betrag, der seine “gefühlte Höhe” verliert, wenn man von den Hundert Millionen Beträgen hört, die jeden Tag in den Medien genannt werden, für Staatshilfen, die Betriebe fordern, um angeblich in der Wirtschaftskrise zu überleben.
Dabei ist dies noch nicht einmal der höchste, jemals für einen Spieler gezahlte Betrag. Schon 2001 wurden 76 Millionen gezahlt für den französischen Ausnahmespieler Zinedine Zidane (Sie wissen doch der, der mit dem Kopfstoß – rote Karte – bei der Weltmeisterschaft 2006, beim Spiel Frankreich gegen Italien).

Wie ich soeben aus den Nachrichten erfahre, wird der portugiesische Fußballer Cristiano Ronaldo für die unglaubliche Summe von 93 (in Worten: dreiundneunzig) Millionen Euro von Manchester United nach Real Madrid wechseln. Manchester erteilte dem spanischen Rekordmeister die Erlaubnis, mit dem 24-jährigen Star und Weltfußballer des Jahres 2008 über einen Wechsel zu verhandeln. Zugleich setzten die Engländer Real für eine Einigung mit dem Portugiesen eine Frist bis zum 30. Juni. Man fragt sich, wo nimmt Real Madrid das viele Geld her? Wird sich Real, als eventuell Betroffener der Weltwirtschaftkrise, das Geld vom spanischen Staat holen? Sowas ist ja in Mode gekommen.

Die teuersten Transfers der Fußball-Historie

 

Spieler

Jahr

von

zu

Ablöse*

1. Zinedine  Zidane 2001 Juventus Turin Real Madrid 76,0
2. Kaka 2009 AC Mailand Real Madrid 65,0
3. Luis Figo 2000 FC Barcelona Real Madrid 58,2
4. Hernan Crespo 2000 AC Parma Lazio Rom 56,5
5. Gaizka Mendieta 2001 FC Valencia Lazio Rom 48,0
6. Ronaldo 2002 Inter Mailand Real Madrid 45,0
  Rio Ferdinand 2002 Leeds United Manchester U. 45,0
8. J. S. Veron 2001 Lazio Rom Manchester U. 44,5
9. Christian Vieri 1999 Lazio Rom Inter Mailand 42,6
10. Filippo Inzaghi 2001 Juventus Turin AC Mailand 41,2

*Ablösesummen  in  Millionen  Euro      –       Quelle: Kölner Stadtanzeiger

1 Kommentar »

  1. […] etwas zurück. Nicht nur Tore. Zinedine Zidan brachte 2001 Juventus Turin eine Ablöse in Höhe von 76 Millionen Euro ein. Andersherum kostete Zidan Real Madrid also 76 Millionen Euro Ablöse. Was aber gerne […]

    Pingback von Die überbezahlten Sportler « Hinterfragt — 18. Juni 2009 @ 12:29


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: