R I W E R – Blog eines Seniors

9. Juni 2009

Windows XP + Vista – Echtheitsprüfung

Im März hatte ich bereits über die Windows XP – Echtzeitprüfung berichtet. Ich gebe zu, es war nicht ganz einfach, die einzelnen Schritte nachzuvollziehen, um den Fälschungshinweis zu eliminieren. Vielleicht geht es etwas einfacher mit den folgenden Hinweisen:

Zunächst sollten Sie die installierte WGA-Version prüfen.
Dazu öffnen Sie die Eigenschaften der Datei Legitcheckcontrol.dll im Ordner „\Windows\System32“ (Rechtsklick, Eigenschaften).
Auf der Registerkarte „Version“ (XP) beziehungsweise „Details“ (Vista) befindet sich die Versionsnummer (aktuell 1.9.9.1).
Findige Experten bieten entsprechende Tools dafür zum Download an.
Eine Google-Suche nach Begriffen wie „WGA_1991.rar“ oder Windows.Genuine.Advantage.Validation.v1.9.9.1.CRACKED.rar“ soll Gerüchten zufolge entsprechende Ergebnisse liefern.
Bei den Tools soll es sich in der Regel um selbstinstallierende Pakete handeln, die die oben genannten Dateien durch angepasste Versionen ersetzen.

An dieser Stelle mache ich noch einmal darauf aufmerksam und gehe davon aus, dass niemand obige Handlungen vollzieht, ohne im Besitz einer legal und rechtmäßig erworbenen Windows-Lizenz zu sein.

Für das einwandfreie Funktionieren der obigen Anweisungen kann keine Garantie übernommen werden !!!

17. März 2009

Windows XP – Echtheitsprüfung

Filed under: Hard- Software — riwer @ 11:30
Tags: , , ,

Hin und wieder sollte man sein Windows Betriebssystem updaten. Bei vielen geschieht dies automatisch, andere machen es manuell. Nun kann es vorkommen, dass nach einem Update die Meldung “Möglichweise sind Sie einer Softwarefälschung zum Opfer gefallen” erscheint, obwohl sie ihre Windows XP Version legal erworben haben und auch aktiviert haben.

image Die Meldung erscheint, wenn irgendwann einmal das Windows Update Windows Genuine Advantage Notification (KB 905474)” installiert wurde. Sie überprüft den Windows-CD-Key und ihre IP-Nummer und sendet sie an Microsoft. Wird die Gültigkeitsprüfung als falsch erkannt, erscheint die besagte Meldung.

Jetzt kann man auf die Schaltfläche “Jetzt beheben” drücken, die geforderten 142,09 Euo bezahlen und sie erhalten eine neue Original Windows-XP-CD mit CD-Key. Doch wozu? Sie haben eine legale Version ihres Betriebssystems. Schuld ist das WGA-Update und das kann man nicht so ohne weiteres de-installieren. Was ist also zu tun, um den vorherigen Zustand ihres Rechners wiederherzustellen, ohne diesen Fälschungshinweis?

Rufen sie den Windows-Explorer auf. Wechseln sie in das Verzeichnis /windows/system32 .Benenne sie die Dateien Wgalogon.exe ( evtl. auch Wgalogin.dll) und Wgatray.exe um, z.B.: in Wgalogon.bak und Wgatray.bak. Starten sie ihren Rechner neu.

Klicken sie auf Start , dann auf Ausführen. Geben sie in die Eingabezeile folgenden Befehl ein: regsvr32 %Windir%\system32\LegitCheckControll.dll /u ein. Mit OK bestätigen. Den Rechner neu starten.

Wechseln sie wieder in das Verzeichnis /windows/system32. Bennen sie die Datei LegitCheckControll.dll in LegitCheckControll.bak um.

Klicken sie auf Start , dann auf Ausführen. Geben sie in die Eingabezeile folgenden Befehl ein: regedit . Löschen sie (falls vorhanden) die Schlüssel Hkey_Local_Machine\Software\Microsoft\WindowsNT\CurrentVersion\Winlogon\Notify\WgaLogon, Hkey_Local_Machine\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall\WGA und Hkey_Local_Machine\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall\WgaNotify . Nach einem Neustart sollte der Fälschungshinweis verschwunden sein.

Um zu vermeiden, dass beim nächsten automatischen WGA-Update das Programm wieder auf den Rechner installiert wird, sollten sie über Start , Einstellungen , Systemsteuerung , Automatische Updates die Option Automatisch (empfohlen) deaktivieren und stattdessen die Auswahl Updates herunterladen, aber den Installationszeitpunkt manuell festlegen aktivieren. Dadurch überprüfen sie selbst, ob sie bei einem Update das WGA-Tool mit installieren wollen. Sollte es doch der Fall sein, genügt es, die Zustimmung zur EULA (End User License Agreement) zur verweigern. Dann wird das WGA-Tool nicht installiert.

Für das einwandfreie Funktionieren der obigen Anweisungen kann keine Garantie übernommen werden !!!

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.